Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurzbiographie und Veröffentlichungen

  • Geb. 1967 in München, verheiratet, zwei Kinder
  • 1986-1991 Studium der Geschichte Ost- und Südosteuropas, der Slavistik und der Balkanphilologie an der Universität Regensburg und an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1991 Magisterabschluss
  • 1995 Promotion im Fach Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der LMU München
  • 2004 Habilitation an der LMU München (Venia legendi für das Fach Ost- und Südosteuropäische Geschichte).

Berufliche Tätigkeiten

  • 1993-1996 Wissenschaftliche Angestellte der Historischen Abteilung am Osteuropa-Institut München, seit 1996 Redaktion der Zeitschrift "Jahrbücher für Geschichte Osteuropas" am Osteuropa-Institut Regensburg

Projekte

  • Institutionelles Vertrauen und Korruption in den Gebieten der einstigen Habsburgermonarchie
  • Kirchen im totalitären Umfeld
  • Netze über Raum und Zeit. Perspektiven einer modernen Religions- und Kirchengeschichte Südosteuropas
  • Rom, Moskau und die Russlanddeutschen: Konfessionelle und diplomatische Verflechtungen ungleicher Akteure zur Zeit der Sowjetunion
  • Staatsbürgerschaft und Teilhabe: Bürgerliche, politische und soziale Rechte in Osteuropa
  • The Balkan Wars 1912/13. Experience, Perception, Remembrance
  • Religiöse Pluralität als Faktor des Politischen in der Ukraine
  • Bayern und die Bolschewiken
Weitere Informationen zu den Projekten finden Sie hier.

 Veröffentlichungen

(über die Seite des OEI Regensburg)