Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurzbiographie und Veröffentlichungen

Kurzbiographie

geb. 1971 in Hannover. WS 1993/94 bis Oktober 1999 Studium der Fächer Geschichte, Ost- und Südosteuropäische Geschichte und Politikwissenschaften an der Universität Hannover und der Freien Universität Berlin (Abschluss: Magister Artium an der FU Berlin). WS 1998/99  bis SS 2003    Lehrbeauftragter am Osteuropa-Institut der FU Berlin. 2002 Promotion zum Dr. phil. an der FU Berlin, Doktorvater: Prof. Klaus Zernack. WS 2002/03 – SS 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Berliner Zentrum für Vergleichende Geschichte Europas. Oktober 2003 Wissenschaftlicher Assistent am Historischen Seminar der CAU Kiel. Mai 2008 Habilitation an der CAU Kiel, Venia legendi: Osteuropäische Geschichte. Seit  April 2010 Akademischer Rat am Historischen Seminar der CAU Kiel. WS 2010/11 Vertretung einer W2 Professur für Geschichte Osteuropas/Ostmitteleuropas an der LMU München. Dezember 2010 Bewilligung eines Heisenberg-Stipendium der DFG. Seit April 2011 Professor für Geschichte Osteuropas/Ostmitteleuropas an der LMU München.

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen

  • Association for Slavic, East European and Eurasian Studies
  • American Historical Association
  • Verband der Osteuropahistoriker und –historikerinnen Deutschlands
  • Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands
  • Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde
  • European Network in Universal and Global History
  • Academia.edu

Veröffentlichungen

Monographien

  • Adlige Landstreitigkeiten in Russland. Eine Studie zum Wandel der Nachbarschafts-verhältnisse 1676-1796, Phil. Diss. Wiesbaden 2003 = Forschungen zur osteuropäischen Geschichte Bd. 60.
    Rezensionen: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 53 (2005), S. 118, 119. Slavic Review 64 (2005), S. 190.
  • Polen und Russland im Streit um die Ukraine. Konkurrierende Erinnerungen an die Kriege des 17. Jahrhunderts in den Jahren 1934 bis 2006, Wiesbaden 2009 = Forschungen zur osteuropäischen Geschichte Bd. 74.
    Rezensionen: H-Soz-u-Kult, 21.01.2010, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2010-1-048>. Informationsmittel IFB 03/2010 <http://ifb.bsz-bw.de/ifb2/bsz308883160rez-1.pdf?id=2591>. Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 59/2 (2010), S. 291, 292. Jahrbücher für Geschichte Osteuropas: jgo.e-reviews 2011, 2.

Herausgeberschaft

  • Zusammen mit Ludwig Steindorff, Russland 1905. Perspektiven auf die erste Russische Revolution, Frankfurt am Main 2007 = Kieler Werkstücke. Reihe F: Beiträge zur osteuropäischen Geschichte Bd. 9.
    Rezension: The Russian Review 67/4 (2008), S. 710, 711.
  • Zusammen mit Daniel Schönpflug, Vom Gegner lernen. Feindschaften und Kulturtransfers im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts, Frankfurt am Main 2007.
    Rezensionen: Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 57/1 (2009), S. 78-80. Sehepunkte 9 (2009), Nr. 3: <http://www.sehepunkte.de/2009/03/13756.html>. H-Soz-u-Kult: <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2009-2-191>. Comparativ 19 (2009), S. 224-226.
  • Zusammen mit Krzysztof Ruchniewicz und Stefan Troebst, Verflochtene Erinnerungen. Polen und seine Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert, Köln 2009 = Visuelle Geschichtskultur Band 3.
    Rezension: H-Soz-u-Kult, 02.11.2009, <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2009-4-101>. Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 59/2 (2010), S. 245, 246.
  • Zusammen mit Aleksej Miller und Ricarda Vulpius, Imperium inter pares. Rol’ transferov v istorii Rossijskoj imperii (1700 – 1917), Moskau 2010.
  • Globalisierung imperial und sozialistisch. Russland und die Sowjetunion global 1851-1991, Frankfurt am Main 2013 (Globalgeschichte Band 13)
  • Zusammen mit Julia Obertreis, Osteuropäische Geschichte global, erscheint Stuttgart im zweiten Halbjahr 2013.

Artikel

Imperialgeschichte

  • Writing the Empire: Russia and the Soviet Union in 20th-Century Historiography, in: European Review of History/Revue europeenne d’histoire Vol. 10 (2003), no. 2 „Geschichtsregionen: Concept and Critique“ (Ed. Stefan Troebst), S. 375-391.
  • Novaja istorija Rossijskoj Imperii v germanskoj rusistike, in: I. Gerasimov, S. Glebov, A. Kaplunovskij u.a., Hg., Novaja Imperskaja Istorija Post-Sovetskogo Prostranstva, Kazan’ 2004 (= Biblioteka žurnala „Ab Imperio“), S. 599-608.
  • Staaten, Nation und Imperium als drei räumliche Analyseebenen der preußischen und deutschen Eisenbahngeschichte. Vorüberlegungen für eine vergleichende Verkehrsgeschichte der Imperien im 19. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Weltgeschichte 6, Heft 2 ( Herbst 2005), S. 51-64.
  • À la Recherche d’Histoire Imperiale: Histories of Russia from the 19th to the Early 21st Century, in: Matthias Middell, Lluis Roura y Aulinas, Hg., Transnational Challenges to National History Writing, Houndmills, Basingstoke 2013, S. 229-256.
  • Zusammen mit Ricarda Vulpius und Aleksej Miller, Predislovie. Rol‘ transferov v formirovanii obraza i funkcionirovanii Rossijskoj Imperii, in: dies., Hg., Imperium inter pares. Rol’ transferov v istorii Rossijskoj imperii (1700 – 1917), Moskau 2010, S. 5-13.
  • Rossija i Velikobritanija: vnešnjaja politika i obrazy imperij ot Krymskoj Vojny do Pervoj Mirovoj Vojny, in: Martin Aust, Aleksej Miller, Ricarda Vulpius, Hg., Imperium inter pares. Rol’ transferov v istorii Rossijskoj imperii (1700 – 1917), Moskau 2010, S. 244- 265.
  • Völkerrechttransfer im Zarenreich. Internationalismus und Imperium bei Fedor F. Martens, in: Osteuropa 60/Heft 9 (2010), S.113-125.
  • Kommentar: Russländisches Imperium und Begriffsgeschichte, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 60/3 (2012), S. 406-410.
  • Vergleich und Sprachen der Selbstbeschreibung – zwei Ansätze der Imperienforschung, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 61/1 (2013), S. 103 – 112.
  • Russland und die Sowjetunion in der Globalgeschichte, in: Martin Aust, Hg., Globalisierung imperial und sozialistisch. Russland und die Sowjetunion global 1851-1991, Frankfurt am Main 2013, S. 13-38.
  • Das Zarenreich in der Völkerrechtsgeschichte 1870 – 1914, in: Martin Aust, Hg., Globalisierung imperial und sozialistisch. Russland und die Sowjetunion global 1851-1991, Frankfurt am Main 2013, S. 166 – 181.

Gedächtnis und Erinnerung, kognitive Karten

  • „Höchstens so breit wie die Rue royale in Paris“ – die Beresina und der napoleonische Russlandfeldzug, in: Ost-West. Europäische Perspektiven 5/Heft 3 (2004): Schwerpunkt: Flüsse machen Geschichte, S. 181-185.
  • Zusammen mit Frithjof Benjamin Schenk: Die doppelte Historisierung des Anderen: Innerer und äußerer Feind in Darstellungen altrussischer Geschichte der Stalinzeit, in: Silke Satjukow, Rainer Gries, Hg., Unsere Feinde. Konstruktionen des ‘Anderen’ im Sozialismus, Leipzig 2004, S. 321-347.
  • Außerhalb des Okzidents und doch im Westen? Fremdpositionierungen Russlands in Krieg und Revolution 1904-06, in: Martin Aust, Ludwig Steindorff, Hg., Russland 1905. Perspektiven auf die erste Russische Revolution, Frankfurt am Main 2007, S. 173-180.
  • Verflochtene Erinnerungen. Einleitende Ausführungen zur Affinität von Gedächtnisgeschichte und Verflechtungsgeschichte, in: Martin Aust, Krzysztof Ruchniewicz und Stefan Troebst, Verflochtene Erinnerungen. Polen und seine Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert, Köln 2009, S. 1-15.
  • 300 Jahre Perejaslav 1954 – Imperiale Geschichtspolitik der Sowjetunion im Warschauer Pakt, in: Martin Aust, Krzysztof Ruchniewicz und Stefan Troebst, Verflochtene Erinnerungen. Polen und seine Nachbarn im 19. und 20. Jahrhundert, Köln 2009, S. 157-172.
  • Istoričeskij faktor v sozdanii obraza pol’skogo vraga. Pamjat’ o Minine, Požarskom i Chmel’nickom v stalinskoj Rossii i Ukraine. 1934-1945, in: Istoričeskaja pamjat’ i obščestvo v Rossijskoj Imperii i Sovetskom Sojuze. Konec XIX – načalo XX veka. Meždunarodnyj kollokvium. Naučnye doklady, Sankt-Peterburg 25-28 ijunja 2007 g.
  • Polnische Geschichtsbesessenheit? Revision eines Stereotyps durch Vergleich und Verflechtung, in: Hans-Henning Hahn, Robert Traba, Hg., Deutsch-polnische Erinnerungsorte Band 4: Reflexionen, Paderborn 2013, S. 49-62.
  • Polska obsesja historyczna? Jak histoire croisée i komparatystyka pozwolają zrewidować pewien stereotyp, in: Hans-Henning Hahn, Robert Traba, Hg., Niemiecko-polskie miejsca pamięci Band 4 (im Erscheinen).

Frühe Neuzeit

  • Die Landvermessung im Moskauer Reich zur Zeit der Regentschaft Sof’ja Alekseevnas (1682-1689), in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 48/1 (2000), S. 90-108.
  • Das Nachbarschaftsverhältnis der Adligen von der vorpetrinischen bis in die katharinäische Epoche – Ein Beitrag zur Frage nach sozialer Disziplinierung und dem Prozess der Zivilisation in der Geschichte Russlands, in: Forschungen zur osteuropäischen Geschichte 58 (2001) (Gedenkschrift Hans-Joachim Torke), S. 121-133.
  • Meževanie zemel' i spory o zemljach i granicach v Rossii XVIII veka, in: Istoriografija i istočnikovedenie otečestvennoj istorii. Sbornik naučnych statej i soobšenij 2002 / vypusk 2, S. 86-90.
  • Justiznutzung Moskauer Adliger im katharinäischen Zeitalter. Das Konfliktverhalten adliger Nachbarn bei Landstreitigkeiten in Russland 1762-1796, in: Zeitschrift für historische Forschung 31 (2004), S. 73-92.
  • Vermessen und Abbilden des russländischen Raumes nach der kulturellen Revolution Peters des Großen, in: Lars Behrisch, Hg., Vermessen, Zählen, Berechnen. Die politische Ordnung des Raumes im 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main 2006 = Historische Politikforschung Band 6, S. 27-44.
  • „Leibeigenschaft (Überblick)“, in: Enzyklopädie des europäischen Ostens (EEO), <https://claroline.uni-klu.ac.at/eeo/index.php/Leibeigenschaft>, zuletzt besucht am 27.09.2007.

Historischer Vergleich

  • Rossia Siberica: Russisch-sibirische Geschichte im Vergleich zum mittelalterlichen Landesausbau und neuzeitlichen Kolonialismus, in: Zeitschrift für Weltgeschichte 1 (2000), S. 39-63.
  • Rossia Siberica. Russian-Siberian History Compared to Medieval Conquest and Modern Colonialism, in: Review XXVII, 3 (2004), S. 181-205 (Übersetzung des voranstehenden Titels).
  • Stalinismus und Nationalsozialismus. Bericht über ein Einführungsseminar in die vergleichende Geschichtswissenschaft, in: Zeitschrift für Weltgeschichte 4, Heft 1 (2003), S. 35-56.

Grundlegende Fragen und Themen der Geschichte Russlands und Europas

  • "Europäisierung und Modernisierung", in: Thomas Bohn, Dietmar Neutatz, Hg., Studienhandbuch Östliches Europa Bd. 2: Geschichte des Russischen Reiches und der Sowjetunion, Köln 2002, S. 220-226.
  • Zusammen mit Daniel Schönpflug: Vom Gegner lernen. Einführende Überlegungen zu einer Interpretationsfigur der Geschichte Europas im 19. und 20. Jahrhundert, in: Martin Aust, Daniel Schönpflug, Hg., Vom Gegner lernen. Feindschaften und Kulturtransfers im Europa des 19. und 20. Jahrhunderts, Frankfurt am Main 2007, S. 9-35.
  • Russland 1905. Die erste Revolution im Zarenreich, in: Ralf Beil, Hg., Russland 1900. Kunst und Kultur im Reich des letzten Zaren. Ausstellungskatalog, Institut Mathildenhöhe Darmstadt, Köln 2008, S. 273-281.