Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurzbiografie und Veröffentlichungen

  • 2013 Mitarbeit am Editionsprojekt „Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden“ des Münchner Instituts für Zeitgeschichte, Bd. 13: Rumänien, Bulgarien, Slowakei;
  • 2012 Projekt-Mitarbeiterin am Institut für Geschichte an der LMU, München;
  • 2009-2011 Kuratorin der Ausstellung „Polizei im NS-Staat“ im Deutschen Historischen Museum, Berlin;
  • 2003-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas an der LMU, München;
  • 2000-2001 Gastprofessur am FB Geschichts- und Kulturwissenschaften der Freien Universität Berlin;
  • 2000 Habilitation am FB Geschichts- und Kulturwissenschaften der FU Berlin;
  • 1991-1997 Wissenschaftliche Assistentin am Osteuropa-Institut der FU Berlin;
  • 1987-1991 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hessischen Stiftung für Konfliktforschung;
  • 1987 Promotion an der Universität Bremen;
  • 1983-1985 Referendariat und 2. Staatsexamen in Geschichte und Sozialkunde in Berlin;
  • 1972-1976 Studium der Geschichte, Politologie und Russistik an der Freien Univ. Berlin;

Wichtigste Publikationen

 Monografien 

  • Die Donauschwaben 1868–1948. Ihre Rolle im rumänischen und serbischen Banat. Stuttgart 2014
  • Deutsche und Juden in Bessarabien 1814–1941. Zur Minderheiterpolitik Russlands und Großrumäniens, München 2005
  • Die Rumänisierung der Bukowina. Die Durchsetzung des nationalstaatlichen Anspruchs Großrumäniens 1918–1944, München 2001
  • Die sowjetische Osteuropapolitik in den Jahren der Perestrojka, Frankfurt a. M. 1994
  • Die nationale Frage in der rumänischen Arbeiterbewegung vor 1924, Berlin 1988

 Mitautorin 

  • mit Florian Dierl u. a.: Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS-Staat, Dresden 2011.
  • mit Gaby Coldewey u. a.: Mythos Czernowitz. Eine Stadt im Spiegel ihrer Nationalitäten, Potsdam 2008.
  • mit Gaby Coldewey u. a.: Zwischen Pruth und Jordan. Lebenserinnerungen Czernowitzer Juden, Köln/ Wien 2003.

 Herausgeberschaft

  • Vom Faschismus zum Stalinismus. Deutsche und andere Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa 1941-1953, München 2008

Mitherausgeberin 

  • mit Harald Roth: Der Einfluss von Faschismus und Nationalsozialismus auf Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa, München 2006, München 2006.
  • mit Brigitte Mihok und Juliane Wetzel: Rumänien und der Holocaust. Zu den Massenverbrechen in Transnistrien 1941-1944, Berlin 2001.
  • mit Monika Katz: Juden und Antisemitismus im östlichen Europa, Veröffentlichungen des Osteuropa-Instituts Berlin, Wiesbaden 1995.

 Auswahl von Beiträgen ab 2008 

  • Fünf verschiedene Vereinshäuser in Czernowitz und ihre Entwicklung bis 1914. In: Heimstätten der Nation. Ostmitteleuropäische Vereins- und Gesellschaftshäuser im transnationalen Vergleich, Hgg. v. Peter Haslinger, Heidi Hein-Kirchner und Rudolf Jaworski, Marburg 2013, S. 89-114.
  • Überleben durch Korruption. Das Ghetto Mogilev-Podol'skij in Transnistrien 1941-1944. In: Lebenswelt Ghetto. Alltag und soziales Umfeld während der nationalsozialistischen Verfolgung. Hgg. v. Imke Hansen, Katrin Steffen u. Joachim Tauber, Wiesbaden 2013, 242-263.
  • Romania in the Second World War: Revisionist out of Necessity. In: Territorial Revisionism and the Allies of Germany in the Second World War, Hgg. v. Marina Cataruzza, Stefan Dyroff und Dieter Langenwiesche, New York/ Oxford 2013, S. 173-191.
  • Volkshomogenisierung nach Nazi-Vorbild. Rumänische Anti-Romapolitik während des zweiten Weltkrieges. In: European Journal Damid, H. 1-4, 2013, S. 29-33.
  • Mörderisches Bündnis. Ungarn und das Deutsche Reich. In: Europas Weg in den Faschismus, Zeit-Geschichte, 3/2013, S. 70-73.
  • Der Terror marschiert. Rumänien. In: Europas Weg in den Faschismus, Zeit-Geschichte, 3/2013, S. 74-75.
  • Deutsche und Juden. Das Erbe der verschwundenen Minderheiten. In: Die Republik Moldau. Ein Handbuch. Hgg. v. Klaus Bochmann, Vasile Dumbrava, Dietmar Müller und Victoria Reinhardt, Leipzig 2012, S. 217-220.
  • Die Deutschen in der Bukowina, in: Jahrbuch der Deutschen aus Bessarabien, 64. Jg. Hannover 2012, S. 93-101.
  • Contribuţia germanilor şi a evreilor la modernizarea Basarabiei până la 1918. In: Alipirea Basarabiei la Rusia în contextual relaţiilor multiseculare moldo-ruso-ucrainene, Chişinău 2012, S. 99-103.
  • Das „Tauwetter“ in der Sowjetunion und seine Folgen in Polen, Ungarn und Rumänien 1953-1956. In: Zwischen Tauwettersozialismus und Neostalinismus. Deutsche und andere Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa 1953-1964, Hgg. v. Rudolf Gräf und Gerald Volkmer, München 2011,: S. 11-26.
  • Die Polizei in der Weimarer Republik. In: Ordnung und Vernichtung. Die Polizei im NS- Staat, Hgg. v. Florian Dierl u. a., Dresden 2011, S. 112-133.
  • Faschismus in Rumänien. In: Europa in der „Zwischenkriegszeit“ des 20. Jahrhunderts. Festschrift zum 60. Geburtstag von Reiner Zilkenat, Berlin 2011, S. 88-95.
  • Die Darstellung des Serbienfeldzuges in der Banater Ausgabe der Südostdeutschen Tageszeitung. Feindbilder und Lügen im Frühjahr 1941. In: Presselandschaft in der Bukowina und den Nachbarregionen. Akteure – Inhalte – Ereignisse (1900-1945), Hgg. v. Markus Winkler, München 2011, S. 221-235.
  • mit Georgi Verbeeck: Cultural Memory and Legal Responses: Holocaust Denail in Belgium and Romania. In: Facing the Catastrophe. Jews and Non-Jews in Europe During World War II, Hgg. v. Beate Kosmala und Georgi Verbeeck, Oxford/ New York 2011, S. 229-360.
  • Der Beitrag der Deutschen und Juden zur Modernisierung Bessarabiens. In: Gemeinsam getrennt. Bäuerliche Lebenswelten des späten Zarenreiches in multiethnischen Regionen am Schwarzen Meer und an der Wolga, Hgg. v. Victor Herdt und Dietmar Neutatz, Wiesbaden 2010, S. 65-84.
  • Die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise in Rumänien am Beispiel der Bukowina und des Banats 1929-1934, in: Verband Österreichischer Historiker (Hg.): 25 Österreichischer Historikertag, St. Pölten 2008, St. Pölten 2010, S. 304-311.
  • Die Auseinandersetzung mit dem Holocaust in Rumänien. In: Umdeuten, verschweigen, erinnern. Die späte Aufarbeitung des Holocaust in Osteuropa, Hgg. v. Micha Brumlik u. Karol Sauerland, Frankfurt am Main 2010, S. 71-89.
  • Antisemitism in Romania . In: Antisemitism in Eastern Europe. History and Present in Comparison, Hgg. v. Hans-Christian Petersen u. Samuel Salzborn, Frankfurt a. M. /New York 2010, S. 199-226.
  • Die Universität Czernowitz als kulturelles Zentrum. Von der österreichischen zur rumänischen Zeit. In: Literarische Zentrenbildung in Ostmittel- und Südosteuropa, Hgg. v. Mira Miladinović Zalaznik, Maria Sass, Stefan Sienerth, München 2010, S. 293-309.
  • Acţiunile de salvare a evreilor prigoniţi, în special în Bucovina 1941- 1944. In: Holocaustul la periferie. Persecutarea şi nimicirea evreilor în România şi Transnistria în 1940-1944, Hgg. v. Wolfgang Benz u. Brigitte Mihok, Bucureşti/ Chişinău 2010, S. 173-198.
  • Sostjazanie patriotov. Nacionalizm v Rumynii, in: Nacionalizm v pozdne- i postkommunističeskoj Evrope, tom 2, Red. Egbert Jan, Moskva 2010, S. 633-661.
  • Wettlauf der Patrioten. Nationalismus in Rumänien. In: Nationalismus im spät- und postkommunistischen Europa, Bd. 2, Hg. v. Egbert Jahn, Baden-Baden 2009, S. 599-626.
  • The Patriot Race. Nationalism in Romania. In: Nationalism in Late and Post-Communist Europe, vol. 2, Ed. Egbert Jahn, Baden-Baden 2009, p. 576-602.
  • Die Folgen der Weltwirtschaftskrise aus der Sicht der „Ostjüdischen Zeitung“. In: Presse und Stadt: Zusammenhänge – Diskurse –Thesen / Press and City: Interaction – Discourse – Theses, Hgg. v. Susanne Marten-Finnis/ Markus Winkler, Bremen 2009, S. 203-217.
  • Der Pakt, die Sowjetisierung und die Folgen. Bessarabien und die Nordbukowina 1940-1941, in: Der Hitler-Stalin-Pakt. Der Krieg und die europäische Erinnerung. Sondernummer Osteuropa, 59. Jg. (2009), H. 7-8, S. 203-218.
  • Czernowitz ein jüdischer Gedächtnisort? Unterschiedliche Sichtweisen der Zwischenkriegszeit von Juden, Deutschen, Ukrainern und Rumänen. In: Konzeptionen des Jüdischen – Kollektive Entwürfe im Wandel, Hgg. v. Petra Ernst u. Gerald Lamprecht, Innsbruck 2009, S. 63-91.
  • Wahrnehmung und Folgen der ungarischen Revolution von 1956 in Rumänien.In: The International Newsletter of Communist Studies Online XV (2009), no. 22, p. 92-106.
  • Nation und Nationalismus in Rumänien 1866-2008. In: Am östlichen Rand der Europäischen Union. Geopolitische, ethnische und nationale sowie ökonomische und soziale Probleme und ihre Folgen für die Grenzraumbevölkerung, Hgg. v. Wilfried Heller u. Mihaela Narcisa Arambasa, Potsdam 2009, S. 73-87.
  • Entwicklung der interethnischen Beziehungen in Bessarabien im 19. und 20. Jahrhundert, in: Jahrbuch der Deutschen aus Bessarabien, 61. Jg. (2009), S. 74-83.
  • Rettungsversuche für verfolgte Juden unter besonderer Berücksichtigung der Bukowina 1941-1944 In: Holocaust an der Peripherie. Judenpolitik und Judenmord in Rumänien und Transnistrien 1940-1944, Hgg. v. Wolfgang Benz/ Brigitte Mihok, Berlin 2009, S. 113-128.
  • Öffentlichkeit und Pressezensur in der Bukowina und in Bessarabien zwischen 1918 und 1938, In: Deutschsprachige Öffentlichkeit Presse in Mittelost- und Südosteuropa 1848-1948, Hgg. v. Andrei Corbea-Hoisie, Ion Lihaciu u. Alexander Rubel, Iaşi 2008, S. 437-459.
  • Franzos und die nationalen Strömungen in der Bukowina nach 1848. In: Spuren eines Europäers. Karl Emil Franzos als Mittler zwischen den Kulturen, Hgg. v. Amy-Diana Colin, Elke-Vera Kotowski u. Anna-Dorothea Ludewig (Hg.):, Hildesheim u. a. 2008, S. 71-96.
  • „Jüdische Fragen“ im kommunistischen Rumänien und ihre Aufarbeitung nach 1990. In: Vergangenheitsbewältigung im Osten – Russland, Polen und Rumänien, Hg. v. Bernd Rill, München 2008, S. 91-101.
  • Germanii şi evreii în Basarabia în secolele XIX şi XX. In: Istoria între ştiinţă şi şcoală – perioada interbelică în Basarabia. Studii, materiale, surse şi sugestii, Hg. v. Stefan Ihrig u. a., Chişinău 2008, S. 77-84.
  • Minorities and Social-Political Crises in Three Regional Societies: Bukovina, Bessarabia and Transylvania-Banat 1918-1944. In: Cultural Dimensions of Elite Formation in Transylvania 1770-1950, Hgg. v. Victor Karady u. Borbála Zsuszana Török, Cluj 2008, S. 260-270.
  • Politische Bestrebungen der Schwaben im serbischen und rumänischen Banat vor 1945. In: Vom Faschismus zum Stalinismus. Deutsche und andere Minderheiten in Ostmittel- und Südosteuropa 1941-1953, Hg. v. Mariana Hausleitner, München 2008, S. 41-62.
  • Czernowitz/ Cernăuţi unter rumänischer Verwaltung 1918-1940 und 1941-1944. In: Mythos Czernowitz. Eine Stadt im Spiegel ihrer Nationalitäten, Potsdam 2008, S. 150-177.
  • Das interethnische Beziehungsgeflecht in der Bukowina im 19. und 20. Jahrhundert. In: Österreichisch-Siebenbürgische Kulturbeiträge: Ein Sammelband der Österreich-Bibliothek, Hgg. v. Rudolf Gräf u. Ute Mihailowitsch, Bd. 2, Cluj 2008, S. 97-123.

Servicebereich