Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lebenslauf und Publikationen

  • Seit 2010 Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Kompetenznetzes „Institutionen und Institutionenwandel im Postsozialismus“, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 2009–10 Vertretung der Professur für Vergleichende Regierungslehre, Universität Heidelberg
  • 1995–2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centrum für angewandte Politikforschung in folgenden Projektkontexten:
    • Messung der Policy-Performanz und Steuerungskapazität von Regierungen in OECD-Staaten (2006–09
    • Organisation eines weltweiten Vergleichs von Demokratisierungs- und Entwicklungsprozessen; Evaluation ostmittel- und südosteuropäischer Staaten (2002–09
    • Entwicklung von Strategien zur Zukunft der Europäischen Union (2000–02
    • Expertisen zur strategischen Gestaltung der EU-Osterweiterung, Politikberatung (1998–2002
    • Vergleichende Policy-Analysen zu den ostmitteleuropäischen Ländern (1998-2000
    • Wissenschaftliche Betreuung von Mediationsinitiativen in Kosovo und der Slowakei (1995–98)
  • Forschungsaufenthalte an der University of Wales in Aberystwyth, London School of Economics and Political Science, Eötvös-Loránd-Universität Budapest
  • 1999–2001 Forschungsprojekt „Executive Capacity: Conditions, Configurations, Consequences“, LSE und Humboldt-Universität Berlin
  • 1995 Promotion im Fach Soziologie an der Freien Universität Berlin
  • 1992–94 Forschungsprojekt „Institutionalisierung demokratischer Strukturen in postsozialistischen Gesellschaften“, Osteuropa-Institut der FU Berlin
  • 1986–91 Studium der Politikwissenschaft, Rechtswissenschaft, Soziologie und Slavistik an den Universitäten Marburg und Berlin

Publikationen

Publikationsliste als pdf-Datei (55 kb)

 


Servicebereich