Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurzbiografie und Veröffentlichungen

Kurzbiographie 

  • 2000: Promotion an der Universität Bielefeld
  • 2008/09: Gastwissenschaftler an der Universität Hokkaido
  • 2009: Habilitation an der Universität zu Köln
  • 2010-13: Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Lehrstuhlvertretungen in Bielefeld, Tübingen, Heidelberg und Konstanz
  • seit April 2014: Professor an der LMU

Weitere Funktionen
  • Vertrauensdozent der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Fellow des Deutschen Historischen Instituts, Moskau
  • Mitglied der Forschergruppe Asia and the Northern Sea Route
  • Assoziiertes Mitglied des DFG Schwerpunkt-Programms Transottomanica www.transottomanica.de

Schriftenverzeichnis 

Monographien

Russische Autokratie und Europäische Medizin. Organisierter Wissenstransfer im 18. Jahrhundert (= Medizin, Gesellschaft und Geschichte, Beiheft 34), Stuttgart 2010.

Russischer Nationalismus und Öffentlichkeit im Zarenreich, 1855-1875, Köln, Wien 2000.

Herausgeberschaften

Russische Orte in Asien (zusammen mit Helena Holzberger und Sören Urbansky), Berlin 2021.

Russia´s North Pacific. Centres and Peripheries (zusammen mit Benjamin Beuerle und Sandra Dahlke), Heidelberg 2021

Cold in Russia, zusammen mit Julia Herzberg und Ingrid Schierle, New York 2021

Culture and Legacy of the Russian Revolution. Rhetoric and Performance – Religious Semantics – Impact on Asia (zusammen mit Christopher Balme, Burcu Dogramaci, Christoph Hilgert, Riccardo Nicolosi), Berlin 2020.

Zeichen der Zeit: Europas Osten in Fernost. = Osteuropa 65 (2015), Heft 5-6; zusammen mit Sören Urbansky; www.osteuropa.dgo-online.org/hefte/2015/5-6/

Fotografie in Russland und in der Sowjetunion. = Fotogeschichte, Nr. 136/2015; zusammen mit Isabelle de Keghel; www.fotogeschichte.info/index.php?id=737

Public Hygiene in Central and Eastern Europe. Themenheft für „Jahrbücher für Geschichte Osteuropas“; zusammen mit Katharina Kreuder-Sonnen, Stuttgart 2014.

Geschichte sehen. Historische Bildforschung und osteuropäische Geschichte. Themenheft: Zeitenblicke 10 (2011),
Nr. 2, www.zeitenblicke.de/2011/2; zusammen mit Alexander Kraus.

Orte eigener Vernunft. Die europäische Aufklärung jenseits der Zentren, Frankfurt 2008; zusammen mit Alexander Kraus.

Aufsätze

Mangazeja: Goldsprudel an der Nordost-Passage, in: Helena Holzberger, Andreas Renner, Sören Urbansky (Hg.): Russische Orte in Asien. Berlin 2021.

Conclusion (mit Julia Herzberg und Ingrid Schierle), in: Dies. (Hg.): Cold in Russia, New York 2021.

Introduction (mit Julia Herzberg und Ingrid Schierle), in: Dies. (Hg.): Cold in Russia, New York 2021.

Medical geography in Imperial Russia. A transnational concept at the service of the empire, 1770–1870, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas (zur Publikation angenommen).

Markt, Staat, Propaganda. Der Nördliche Seeweg in Russlands Arktisplänen, in: Osteuropa 70 (2020), S. 39-59.

Die Kapitulation von Port Arthur 1905, in: Helmut Altrichter u. a. (Hg.): Deutschland - Russland: Stationen gemeinsamer Geschichte - Orte der Erinnerung, Band 2. Das 19. Jahrhundert, Berlin 2020, S. 319-330.

Istoričeskoe izučenie medicinskoj geografii v Rossii (mit Elena Višlenkova) in: Problemy social’noj gigieny, zdravoochranenija i istorii mediciny, 5/2019, S. 924-929.

Peter der Große und Russlands Fenster nach Asien, in: Historische Zeitschrift 306 (2018), S. 71-96.

Captured or captivated? The war against Japan (1904/05) in the memories of Russian POWs, in: Kimitaka Matsuzato (ed.), Russia and its Northeast Asian Neighbors, Lanham 2016, S. 117-135.

Globale Ikone des Kalten Kriegs? Der Atompilz und die sowjetische Nuklearkultur, in: Osteuropa 66 (2016), Heft 6-7, S. 215–236; https://www.zeitschrift-osteuropa.de/hefte/2016/6-7/

Čaadaevs zweiter Ellenbogen. Eine „asiatische Wende“ für die Geschichte Russlands, in: Osteuropa 65 (2015), Heft 5-6, S. 1-15.

Atomnyj grib nad Chirosimoj i Nagasaki, in: Julia Michajlova (Hg.), Russkie predstavlenija o Japonii, Hiroshima 2015.

Towards a Cultural History of Frost, Ice and Snow. Introduction, in: Julia Herzberg, Ingrid Schierle, Andreas Renner (Hg.), Frost, Ice and Snow. Cold Climate in Russian History, Oxford, New York 2015 [im Druck], zusammen mit Julia Herzberg und Ingrid Schierle.

Der russisch-japanische Krieg und die russische Revolution von 1905, in: Deutsch-russische Historikerkommission (Hrsg.): Stationen gemeinsamer Geschichte und Orte der Erinnerung. Bd. 2: Das 19. Jahrhundert [erscheint 2016]

Der Visual Turn und die Geschichte der Fotografie im Zarenreich und in der Sowjetunion, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 62 (2014), S. 401‒424.

Western Charlatans in Eighteenth-Century Russia, in: East Central Europe 40 (2013), S. 245–267.

Gesellschaft, Kultur und Hygiene in Osteuropa, zusammen mit Katharina Kreuder-Sonnen, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 61 (2013), S. 481-488.

Ein Ort, drei Erinnerungen. Hiroshima aus sowjetischer Sicht, in: Osteuropa 63 (2013), Heft 7, S. 139-168.

Issledovanija po istorii mediciny XVIII i XIX vekov na zapade. Novye perspektivy i problemy, in: Ljudmila Bulgakova (Red.), Medicina Rossii v gody vojny i mira: Novye dokumenty i issledovanija, St. Petersburg 2012, S. 213-225.

Im Bild des Feindes. Oder wie für General Stessel‘ der russisch-japanische Krieg verloren ging, in: Zeitenblicke 10 (2011), Nr. 2; www.zeitenblicke.de/2011/2/Renner

Watching Foreign Neighbours. Russian Travel Writing About Japan, 1900-1960, in: Journal of Tourism History, 3 (2011), S. 39-56.

Ein Paradies für Experten? Über die Integration Russlands in die frühneuzeitliche Wissensgesellschaft, in: Themenportal Europäische Geschichte, 2010; www.europa.clio-online.de/site/lang__de/ItemID__477/mid__12188/40208766/Default.aspx

Progress through Power? Medical Practitioners in Eighteenth-Century Russia as an Imperial Elite, in: Acta Slavica Iaponica 27 (2009), S. 29-54; eprints.lib.hokudai.ac.jp/dspace/bitstream/2115/39581/1/ASI27_002.pdf

Von Moskau nach Petersburg – von Kioto nach Tokio. Wege und Ziele von Modernisierung im Petrinischen Russland und in Meiji-Japan, in: Guido Hausmann, Angela Rustemeyer (Hrsg.), Imperienvergleich. Beispiele und Ansätze aus osteuropäischer Perspektive. Festschrift für Andreas Kappeler, Wiesbaden 2009, S. 445-464.

Ad marginem: Europäische Aufklärung jenseits der Zentren, in: Alexander Kraus, Andreas Renner, Orte eigener Vernunft. Die europäische Aufklärung jenseits der Zentren, Frankfurt 2008, S. 9-28, zusammen mit Alexander Kraus.

Russland. Die Autokratie der Aufklärung, in: Alexander Kraus, Andreas Renner, Orte eigener Vernunft. Die europäische Aufklärung jenseits der Zentren, Frankfurt 2008, S. 125-142.

Medizinische Aufklärung und die „Zivilisierung“ Russlands im 18. Jahrhundert, in: Zeitschrift für Historische Forschung 34 (2007), S. 33-65.

Geschlecht und Biographie im Lebensbericht der Anna Bek, in: Julia Herzberg, Christoph Schmidt (Hrsg.), Vom Wir zum Ich. Individuum und Autobiographik im Zarenreich, Köln 2007, S. 243-267.

The Concept of the Scientific Revolution and the History of Science in Russia, in: Roger Bartlett, Gabriela Lehmann-Carli (Hrsg.), Eighteenth-Century Russia: Society, Culture, Economy. Papers from the VII International Conference of the Study Group on Eighteenth-Century Russia, Wittenberg 2004, Berlin 2007, S. 357-369.

Wissenstransfer auf dem Prüfstand. Europäische Mediziner im Kampf gegen die Pest von Moskau 1771, in: Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 29 (2006), S. 191-204.

Wissenschaftstransfer ins Zarenreich des 18. Jahrhundert am Beispiel der Medizingeschichte, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 53 (2005), S. 64-85.

Izobretajuščee vospominanie. Russkij ėtnos v Rossijskoj nacional’noj pamjati, in: P. Bert u. a. (Hrsg.), Rossijskaja imperija v zarubežnoi istoriografii. Raboty poslednich let, Moskau 2005, S. 436-471.

A Misery Beyond Description? Plague as Metaphor in Moscow, 1770-1772, in: Medizin, Gesellschaft und Geschichte 23 (2004), S. 45-68.

Defining a Russian Nation. Mikhail Katkov and the „Invention“ of National Politics, in: Slavonic and East European Review 81 (2003), S. 659-682
a) Art. „Nationalität“ in: Thomas Bohn, Dietmar Neutatz (Hrsg.), Studienhandbuch Östliches Europa, Köln, Wien 2002, S. 253-259;
b) 2. Auflage 2009, S. 250-256.

Die Erforschung der Langsamkeit. Russische Geschichte des 18. Jahrhunderts aus transnationaler Sicht, in: Archiv für Sozialgeschichte 42 (2002), S. 297-314.

Nationalismus und Diskurs. Zur Konstruktion nationaler Identität im Russischen Zarenreich nach 1855, in Ulrike v. Hirschhausen, Jörn Leonhard (Hrsg.), Nationalismen in Europa. West- und Osteuropa im Vergleich, Göttingen 2002,
S. 433-449.

Erfindendes Erinnern: Das russische Ethnos im rußländischen kulturellen Gedächtnis, in: Archiv für Sozialgeschichte 40 (2000), S. 91-111.

Der Fall Fon-Kruze: Eine Studie zur Sozialgeschichte der Zensur im Zarenreich nach dem Krimkrieg, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 46 (1998), S. 338-350.

Rußland und die Civil Society: Neue Wege zur Erforschung des Liberalismus im Zarenreich? in: Jahrbuch zur Liberalismusforschung 8 (1996), S. 230-236.

Sonstige Schriften

Das zweite Ende des Zweiten Weltkriegs: Hiroshima 1945-2015, in: Erinnerungskulturen. Erinnerung und Geschichtspolitik im östlichen und südöstlichen Europa; https://erinnerung.hypotheses.org/553, 15.08.2015.

Kein Künstler, aber ein „verspielter Hund“: Bodo von Dewitz über das Kuratieren als kreativen Prozess (Interview, geführt zusammen mit Alexander Kraus), in: Zeitenblicke 10 (2011), Nr. 2; www.zeitenblicke.de/2011/2/Interview

The scientific persona in the Russian intelligentsia. Preliminary thoughts on travelling naturalists in the Tsarist Empire, Preprint 119, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin 1999.

Russlands umstrittener Aufbruch zu neuen Ufern. Überlegungen über den Zusammenhang von Nationalismus und Modernisierung im Zarenreich, 1860-1890, Magisterarbeit, Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie der Universität Bielefeld, Bielefeld 1991.


Servicebereich