Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kurzbiographie und Veröffentlichungen

  • geb. 1972, Studium (Osteuropäische Geschichte, Slavistik, Völkerrecht) in Bonn, Genf und Warschau.
  • Promotion am Seminar für Osteuropäische Geschichte der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn mit der Arbeit Wahlen im Weichselland. Die polnischen Nationaldemokraten und die Dumawahlen 1905-1912 (Stuttgart 2007).
  • Von 2008 bis 2011 Feodor Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung in Warschau, Stuttgart und Bonn mit dem Forschungsprojekt „Polen und die Erfahrung des modernen Krieges 1914-1921“.
  • Zuletzt Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Zeitgeschichte München-Berlin in dem Projekt „Hitler, Mein Kampf – eine Edition“.
  • Seit 2012 staatlich geprüfter Übersetzer für Polnisch mit Schwerpunkt Geisteswissenschaften.

Veröffentlichungen

Monographie

  • Wahlen im Weichselland. Die polnischen Nationaldemokraten und die Dumawahlen 1905-1912, Stuttgart 2007 (= Quellen und Studien zur Geschichte des östlichen Europa, hrsg. von Ludwig Steindorff, Bd. 74)

Herausgeberschaft

  • Zusammen mit Dittmar Dahlmann: Von Duma zu Duma. Hundert Jahre russischer Parlamentarismus, Göttingen 2009 (= Internationale Beziehungen. Theorie und Geschichte, Bd. 4, hrsg. von Dittmar Dahlmann, Christian Hacke, Klaus Hildebrand u.a.)

Aufsätze und Buchbeiträge (Auswahl)

  • Ob osobennostjach moskovskoj diplomatii serediny XVI v.: Novye istočniki
    o missii Gansa Šlitte, in: Drevnjaja Rus' 2019, 3(77), S. 90-103.
  • ‚E pluribus unum’ trotz multipler Loyalitäten? Die Soldaten der Polnischen Armee nach dem Ersten Weltkrieg, in: Alfred Eisfeld (Hg.), Loyalität, Legalität, Legitimität. Zerfalls-, Separations- und Souveränisierungsprozesse in Ostmittel- und Osteuropa 1914-1921, Wiesbaden 2012 (= Veröffentlichungen des Nordost-Instituts, Bd. 17) – sollte im Herbst 2013 erscheinen.
  • Polnische Vorstellungen vom Großen Krieg vor 1914, in: Francia. Forschungen zur westeuropäischen Geschichte 40, 2013, S. 363-374
  • Zwischen Empfänglichkeit und Resistenz. Die Rezeption von Faschismus und Nationalsozialismus in der Zweiten Polnischen Republik, in: Ulrich Schmid (Hg.), Schwert, Kreuz und Adler. Die Ästhetik des nationalistischen Diskurses in Polen (1926-1939), Wiesbaden 2013, S. 84-107
  • Rußland und die deutsche Zivilbevölkerung während des ersten Weltkriegsjahres 1914/1915, in: Alfred Eisfeld, Guido Hausmann, Dietmar Neutatz (Hg.), Besetzt, interniert, deportiert. Der Erste Weltkrieg und die Zivilbevölkerung im östlichen Europa unter besonderer Berücksichtigung der Deutschen, Polen und Juden, Essen 2013, S. 199-229.
  • Vom Kriegshandwerk zum (prä)modernen Sport. Ein Versuch über das Fechten in der Bonner Republik ab 1949/50, in: Dittmar Dahlmann/Norbert Schlossmacher/Joachim Scholtyseck (Hg.), Bonn in Bewegung. Eine Sportgeschichte, Essen 2011, S. 257-275
  • Zweifelhafte Loyalitäten. Deutsche in der polnischen Armee nach dem Ersten Weltkrieg, in: Beate Störtkuhl, Jens Stüben, Tobias Weger (Hg.), Aufbruch und Krise. Das östliche Europa und die Deutschen nach dem Ersten Weltkrieg, München 2010 (= Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa, Bd. 41), S. 379-402
  • Dumawahlen und Nationalitätenpolitik an der Peripherie des Russischen Reiches: Das Beispiel Polen 1905-1906, in: Dahlmann, Dittmar/Trees, Pascal (Hg.), Von Duma zu Duma. Hundert Jahre russischer Parlamentarismus, Göttingen 2009 (= Internationale Beziehungen. Theorie und Geschichte, Bd. 4, hrsg. von Dittmar Dahlmann, Christian Hacke, Klaus Hildebrand u.a.), S. 173-197
  • “Dmowski, Roman”, “Paderewski, Ignacy”, “Piłsudski, Józef”, “Poland, Role in War”, “Poland, Two Emperors’ Proclamation (1916)”, “Switzerland”, in: Spencer C. Tucker (Ed.), World War I. Encyclopedia, 5 Bde., Santa Barbara/Ca. u.a. ABC-Clio 2005, Bd. 1, S. 358f., Bd. 3, S. 887f., 919f., 928-30, 930, Bd. 4, S. 1141f.

Rezensionen (Auswahl)

  • Zu: Julia Eichenberg, Kämpfen für Frieden und Fürsorge. Polnische Veteranen des Ersten Weltkriegs und ihre internationalen Kontakte, 1918-1939, München 2011 (= Studien zur Internationalen Geschichte, hrsg. von Wilfried Loth und Eckart Conze, Anselm Doering-Manteuffel, Jost Dülffer und Jürgen Osterhammel, Bd. 27), in: Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 62 (2013), S. 523-525
  • Zu: Laurence Cole, Christa Hämmerle, Martin Scheuz (Hg.), Glanz – Gewalt – Gehorsam. Militär und Gesellschaft in der Habsburgermonarchie 1800-1918, Essen 2011, in: Bohemia 52, 2012, Heft 1, S. 174-176.
  • Zu: Christian Westerhoff, Zwangsarbeit im Ersten Weltkrieg. Deutsche Arbeitskräftepolitik im besetzten Polen und Litauen 1914-1918, Paderborn, München u.a. 2012 (= Studien zur Historischen Migrationsforschung (SHM), hrsg. von Klaus J. Bade und Jochen Oltmer, Bd. 25), in: Germano-Polonica. Newsletter der Kommission für die Geschichte der Deutschen in Polen, Ausgabe 3 (August 2012), S. 23-25, zugleich auf http://www.recensio.net/rezensionen/zeitschriften/germano-polonica.-e-newsletter-der-kommission-fuer-die-geschichte-der-deutschen-in-polen-e.v/2012/1/ReviewMonograph414761330
  • Zu: Christoph Mick, Kriegserfahrungen in einer multiethnischen Stadt. Lemberg 1914-1947, Wiesbaden 2010 (= Deutsches Historisches Institut Warschau Quellen und Studien, hrsg. von Eduard Mühle, Bd. 22), in: Germano-Polonica. Newsletter der Kommission für die Geschichte der Deutschen in Polen, Ausgabe 2 (Dezember 2011), S. 24-27
  • Zu: Richard Lein, Pflichterfüllung oder Hochverrat? Die tschechischen Soldaten Österreich-Ungarns im Ersten Weltkrieg, Berlin, Münster, Wien 2011 (= Europa Orientalis, hrsg. vom Institut für Osteuropäische Geschichte an der Universität Wien, Bd. 9), in: sehepunkte. Rezensionsjournal für die Geschichtswissenschaften 11, 2011, Nr. 9 http://www.sehepunkte.de/2011/09/19792.html
Stand: November 2013

Servicebereich