Geschichte Osteuropas und Südosteuropas
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Universitäre Partner

Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien

Die Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien untersucht politische, kulturelle und historische Grundlagen des Wandels in Ost- und Südosteuropa. Von speziellem Interesse sind dabei die Wechselwirkungen zwischen Ost- und Südosteuropa und anderen Weltregionen. Neben den Kerndisziplinen Geschichte und Slawistik sind eine Reihe weiterer geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlicher Fächer beteiligt.

Elitestudiengang Osteuropastudien

Im Master-Studiengang Osteuropastudien wird den Studierenden Regionalkompetenz für Ostmittel-, Ost- und Südosteurpas vermittelt. Der Studiengang wird von der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Regensburg mit unterschiedlichen Fächerkombinationen angeboten. An der LMU ist er in der Abteilung für Geschichte Osteuropas und Südosteuropas verankert. Er zeichnet sich durch Inderdisziplinarität aus: So können als Schwerpunktfächer Geschichte Ost- und Südosteuropas, Politikwissenschaft, Slavistik oder Türkische und Osmanische Studien gewählt werden. Daneben sind weitere Ergänzungsfächer vorgesehen. Der Studiengang ist forschungsorientiert und als solcher Teil des Elitenetzwerkes Bayern.


Servicebereich